IBA Hartmann
Ihr direkter Draht zu IBA
0821 / 794 09-909
Home / Produkte / Officeline / Büropapier / Umweltzeichen
Umweltzeichen
Das EU-Ecolabel („EU-Blume“, www.eco-label.com) ist das Umweltlabel der
Europäischen Union. Es folgt recht strengen Vergabekriterien hinsichtlich
Faserstoffeinsatz (mind. 50% zertifiziert), Herstellungsverfahren und Einhaltung von
Emissionsgrenzwerten. Aus ökologischer Sicht umfassend angelegt.
Der Blaue Engel (www.blauer-engel.de) wird nur für Recyclingpapiere vergeben, die zu
100% aus Altpapier, insbesondere der unteren Qualitätsklassen, bestehen und unter
Einhaltung sehr strenger Richtlinien hinsichtlich des Einsatzes von Chemikalien und
Hilfsstoffen hergestellt werden. Er macht jedoch keine Vorgaben zu Energieverbrauch,
Emissionen und Abfall.
Der FSC® (Forest Stewardhip Council®, www.fsc-deutschland.de) ist ein strenger
Standard für nachhaltiges Waldmanagement (Forstwirtschaft). Er ist global angelegt
und stellt weitreichende Anforderungen an die Bewirtschaftung von Wäldern und den
Schutz von Fauna und Flora sowohl in Nutz- als auch Naturwälder. Mit der Qualität des
Waldmanagements steht die sog. Chain of Custody (COC) in direktem Zusammenhang.
Hier wird die lückenlose Produktkette vom Holzeinschlag bis zum Endprodukt
kontrolliert und dokumentiert. Die strengen Prüf- und Zertifizierungsverfahren sollen
die eindeutige Identifizierung der Waren und deren regelkonforme Auszeichnung
sicherstellen sowie eine unzulässige Vermischung von zertifiziertem und nicht
zertifiziertem Material verhindern. Produkte, die diesen Anforderungen genügen,
dürfen mit entsprechenden Hinweisen auf der Verpackung/dem Produkt ausgezeichnet
werden.
Die IBA Hartmann ist seit Mai 2013 nach FSC-COC-Zertifiziert.
DIN ISO 14001Mit dieser weltweit anerkannten Norm werden internationale Standards zur Erhebung
und Bewertung von umweltrelevanten Verfahrensweisen zur aktiven Vermeidung von
Umweltbelastungen definiert. Sie schließt regelmäßige Überprüfungen der gem. ISOStandards
aufgestellten Unternehmensrichtlinien durch unabhängige Auditoren ein.
Europäische Papierfabriken sind größtenteils danach zertifiziert.
ecf und tcfDie zur Herstellung verwendeten Zellstoffe sind ohne Elementarchlor gebleicht worden.
Verwendet wurden Chlorverbindungen wie Chlordioxid. Papiere daraus werden
elementar chlorine free (ecf) bezeichnet. Dieses Verfahren ist sehr weit verbreitet und
wird bei den meisten Papieren in europäischen Papierfabriken verwendet.
TCF-Papiere werden aus Zellstoffen hergestellt, die gänzlich ohne Chlor oder
Chlorverbindungen gebleicht wurden. Gebleicht wird der Zellstoff mit
Sauerstoffverbindungen, wie Wasserstoffperoxyd oder Ozon.
PEFCDer PEFC-Standard (Programme for the Endorsement of Forest Certification
Schemes, www.pefc-deutschland.de) dokumentiert und fördert ebenfalls eine
nachhaltige Waldbewirtschaftung. Dabei orientieren sich die Vergabeanforderungen
eng an den Kriterien zum schonenden Umgang mit Wäldern, die 1993 in Europa
entwickelt wurden. PEFC folgt, nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Erwägungen, dem
Regionalprinzip, das die Zertifizierung eines zusammenhängenden Waldareals unter
indirekter Einbeziehung u.U. mehrerer Eigentümer vorsieht.